Info Menü

Bahn 17 – no Risk, no Fun

Dieses kurze Dogleg verläuft erst ca. 130-160m bergauf, wobei die gesamte rechte Seite vom Wald eingerahmt ist. Im Knick des Doglegs angekommen, ergibt sich eine optisch sehr reizvolle Annäherung aus ca. 90m. Dabei gilt es einen vorgelagerten Bunker zu überspielen und seinen Ball auf dem Grün schnell zum Liegen zu bekommen. Bei konservativer Spielweise ergibt sich hier eine reelle Chance für einen guten Score.

Mid-Hcp:

Ein ordentlicher Schlag mit einem kleinen Holz oder einem Rescue sollte Ihren Ball geradeaus direkt in den Knick des Doglegs transportieren. Von dort aus haben Sie nun nur noch ca. 90-100m vor sich, die meist mit einem kurzen Eisen überbrückt werden können. Vorsicht aber vor dem unebenen Stand auf der Anhöhe. In den meisten Fällen wird Ihr Ball beim Approach leicht nach rechts tendieren. Zielen Sie ruhig auf die linke Seite des Grüns.

Low-Hcp:

Eine bei guten Spielern äußerst berüchtigte Bahn, da die Chance besteht mit dem ersten Schlag das Grün zu erreichen. Dieser Schlag fordert aber eine sehr hohe Risikobereitschaft, da er mit einem langen Eisen oder einem kleinen Holz über sehr hohe Bäume ausgeführt werden muß. Außerdem ist die Landezone sehr schlecht abzuschätzen, obwohl man den Ballflug eigentlich gut verfolgen kann. Wer es aber schafft, dem ist das Birdie eigentlich sicher, vielleicht puttet er ja sogar zum Eagle.